Facebook

Come, my friends, / 'T is not too late
to seek a newer world.                                                                  Alfred Tennyson

Mit rund 10 Milliarden Kubikmetern pro Jahr ist Beton das weltweit zweitmeist verwendete Gut überhaupt, nach Wasser.

Etwa 1,5 Milliarden Kubikmeter Wasser werden weltweit jährlich verwendet, um Beton anzumachen.

Der moderne Mensch verbringt durchschnittlich schon über 90 Prozent seiner Lebenszeit in Innenräumen. Die meisten unserer Räume werden von Beton bestimmt – oder seinem Zwillingsbruder, dem Zementmörtel.

Allein im deutschsprachigen Europa werden pro Jahr 100 Millionen Kubikmeter Beton verbaut. Mit dieser Menge könnte man jedes Jahr irgendwo in Deutschland, Österreich oder der Schweiz einen Klotz von 1 Kilometer Länge, 1 Kilometer Breite und 100 Metern Höhe aufstellen.

Beton ist die erste vom Menschen erzeugte geologische Schicht, ein Sediment, das in der Zukunft anhand seines Rostbrauns einmal mühelos identifizierbar sein dürfte.

Nach vorsichtiger Schätzung lagern derzeit weltweit rund 43 Tonnen Beton für jeden der 7,3 Milliarden Menschen, die aktuell auf der Erde leben.

Wir könnten damit jeden Menschen auf einen Turm von 2 mal 2 Metern Fläche und derzeit etwa 4,7 Metern Höhe stellen.

Nach Zusammenrücken aller 7,3 Milliarden Türmchen läge eine Decke von 29'000 Quadratkilometern Fläche auf der Erde.

Zum Beispiel als 10 Kilometer breite und 4,7 Meter dicke Betonzunge von Madrid bis Kiew quer durch ganz Europa.

Und weil für jeden Menschen jährlich etwa 1,5 Kubikmeter weiterer Beton verbaut wird, könnte man fast zuschauen, wie die Zunge wächst und sich streckt: pro Stunde 27 Zentimeter, jeden Tag 6,5 Meter, im Jahr 2,4 Kilometer.

Die Beton-Frage

Diese Mengen lassen nach den Qualitäten fragen: Was bewirkt Beton eigentlich?

Ein stiller, aber gewaltiger Betonprozess zieht in die Lebenssphäre des Menschen und der Erde ein. Er erinnert an die Vergletscherung während der Eiszeit, vollzieht sich aber blitzartig. Ein Ende des Vorgangs ist nicht abzusehen. Beton hat sich überall eng an uns angelegt.

Welche neuen Einflüsse ziehen mit dem Beton in unser Lebensgefüge ein? Was sind die Folgen für Wohlbefinden, Gesundheit und Entwicklungsmöglichkeiten von Mensch und Natur? x

Klicken Sie nochmals auf den gelben Punkt, um tiefergehende Informationen aufzurufen.

Astral-ätherisch ist ....